Bachelor-Ergänzungsfachstudiengang Antike Kultur

Allgemeine Informationen zu dem BA-Studiengang "Antike Kultur" als Ergänzungsfach

Der BA-Studiengang "Antike Kultur" (Ergänzungsfach) wird seit 2006 angeboten. Seit dem Wintersemester 2011/12 wird er in neu konzipierter Form durchgeführt. Im November 2011 wurde er reakkreditert.

Der Studiengang stellt einen Bestandteil eines BA-Studiums dar, bei dem ein Kernfach mit einem Ergänzungsfach kombiniert wird. Hinzu kommt ein Wahlbereich, in dem die Studierenden aus dem Angebot der Fakultät frei wählen können. Wird "Antike Kultur" als Ergänzungsfach gewählt, sind als Kernfach alle Fächer der Philosophischen Fakultät wählbar, soweit diese ein Studium als Kernfach innerhalb eines BA-Studiengangs anbieten. Das Studium dieses Ergänzungsfachs führt gemeinsam mit dem Studium des jeweiligen Kernfachs zu einem ersten berufsqualifizierenden Abschluss. 

Der Studiengang Antike Kultur vereint Lehrangebote der Fächer Klassische Philologie, Philosophie und Alte Geschichte. Die interdisziplinäre Ausrichtung innerhalb des altertumswissenschaftlichen Bereichs ist methodisch und inhaltlich grundlegend für diesen Studiengang. Zu den wesentlichen Zielen gehört es, dass die Studierenden die Geschichte, die Literatur und die Philosophie der Antike in ihren jeweiligen Entwicklungen und in ihren Wechselwirkungen verstehen lernen, sich die methodischen Grundlagen der beteiligten Fächer aneignen und ihre praktische Anwendung vor allem im Rahmen der interdisziplinären Zusammenarbeit einüben.

Zugangsvoraussetzung ist die allgemeine Hochschulreife. Das Nähere regelt die Einschreibungsordnung der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Bis zum Beginn des 3. Studienjahrs muss wahlweise entweder das Latinum oder das Graecum nachgewiesen werden. Dies kann durch das Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife geschehen oder durch Bestehen einer entsprechenden Prüfung im Anschluss an die lateinischen oder griechischen Sprachkurse, die von der Philosophischen Fakultät angeboten werden. Das Studium im Ergänzungsfach "Antike Kultur" kann nur einmal jährlich, und zwar im Wintersemester, aufgenommen werden.

 

Studienverlauf: 

Dieser interdisziplinäre Studiengang setzt sich zusammen aus Modulen der beteiligten Fächer Klassische Philologie (Gräzistik, Latinistik), Geschichte (Alte Geschichte) und Philosophie (Geschichte der Philosophie): 

1. und 2. Studienjahr:

Basismodul "Klassische Philologie"

Basismodul "Antike Philosophie"

Basismodul "Antike Lebenswelten und historische Anthropologie"

(Die Basismodule umfassen jeweils 4 SWS. Eines der drei Basismodule - nach Wahl des/der Studierenden - muß mit einer Prüfung abgeschlossen werden, die übrigen beiden mit Beteiligungsnachweisen.)

 

Sprachpraxismodul:

Dieses Modul umfaßt 6 SWS. Es muß mit einer Prüfung in Form einer schriftlichen Übersetzung, wahlweise aus dem Lateinischen oder Griechischen, abgeschlossen werden.)

 

3. Studienjahr:

Aufbaumodul "Griechische Antike"

Aufbaumodul "Römische Antike"

(Die Aufbaumodule umfassen jeweils 4 SWS. Sie müssen mit einer Prüfung abgeschlossen werden. Innerhalb der Module können Lehrveranstaltungen der Klassischen Philologie mit solchen der Alten Geschichte und der Philosophie kombiniert werden. Die Studierenden haben dabei die Wahl zwischen originalsprachlichen und thematischen Seminaren.)

undefinedPrüfungsordnung 

 

Studienberatung: Andreas Winkler M.A.
Tel. +49 211 81-14138
Raum: 24.52/01.30
Sprechst.: n.V.

Andreas Winkler

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenInstitut für Klassische Philologie