Lehre

Der Studiengang B.A. "Antike Kultur" (Ergänzungsfach) ist ein interdisziplinärer Studiengang, der gemeinsam von drei Fächern der Philosophischen Fakultät angeboten wird: Das Fach Klassische Philologie (bestehend aus Gräzistik und Latinistik) koordiniert den gesamten Studiengang und bestreitet etwa 50 % der Lehranteile. Die Fächer Alte Geschichte und Philosophie (Schwerpunkt Antike Philosophie) übernehmen jeweils ca. 25 % der Lehranteile in Form von eigenen Modulen. Die meisten Lehrveranstaltungen des Studiengangs werden als sog. thematische Veranstaltungen angeboten, d.h. sie setzen noch keine Sprachkenntnisse voraus. Innerhalb des Sprachpraxismoduls müssen auch originalsprachliche Übersetzungsübungen belegt werden.

Für alle Studierenden, die keine einschlägigen Sprachkenntnisse von der Schule mitbringen bzw. deren Sprachkenntnisse der Auffrischung bedürfen, werden in jedem Semester Latinums- und Graecumskurse in drei aufeinander aufbauenden Stufen angeboten. Am Ende der Kurse steht die Latinums- oder Graecumsprüfung (nicht erforderlich bei denen, die dies durch das Abiturzeugnis nachweisen können). Nur eine der beiden alten Sprachen (wahlweise Latein oder Griechisch) muss im Rahmen des Studiums nachgewiesen werden.

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenInstitut für Klassische Philologie